News

24.4.14 - 11:12 Von admin E-Mail @ Autor

Die gefertigte Trockensteinmauer am Stradenberg bietet Lebensraum für zahlreiche Tierarten die nächsten Generationen überdauern soll.

hochgeladenes Bildhochgeladenes Bild
Unter dem Motto „Erst kommt die Wohnung, dann kommen die Bewohner wie von selbst“ wurde in diesen Weinberg eine Trockensteinmauer mit einen Steinhaufen als landwirtschaftliche Bereicherung angelegt. Die Mauer wurde aus Basaltgestein aus dem gleichen Berg errichtet.



Erhalten, wiederherstellen und fördern -Lebensräume für Flora und Fauna.

Um einer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt wieder mehr Platz einzuräumen, ohne die Bewirtschaftung der Rebkulturen zu erschweren, hat Franz Triebl „eine Trockensteinmauer mit Steinhaufen“ ins Leben gerufen. Ziel ist es, die charakteristischen Weinbaulandschaften so aufzuwerten, dass die Lebensbedingungen für die wild lebenden Tier- und Pflanzenarten verbessert werden. „Eine Trockensteinmauer ist ein konkreter Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung und somit auch zur breiten Umweltbildung“.

So lassen neue Trockensteinmauern nicht nur ein altes traditionelles Handwerk aufleben, sondern sie sind auch ein großer Gewinn für die Biodiversität und die Ästhik ländlicher Regionen.

Lebensraum Weinberg. pdf

Dateianhang herunterladen Anhang herunterladen

< Schaffung von Habitatsflächen. Zurück zur Übersicht Bio-Kurs für Weinbauern. >

01-Newsscript 2.1.0.1 © 2006-2019 by Michael Lorer